Menü

DDoS-Abwehr: Akamai kauft Prolexic

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 11 Beiträge

Der Internet-Dienstleister Akamai übernimmt das auf die Abwehr von DDoS-Angriffen spezialisierte Unternehmen Prolexic für rund 370 Millionen US-Dollar (273 Millionen Euro). Die Übernahme steht noch unter Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden und soll in der ersten Jahreshälfte 2014 abgeschlossen werden, teilten die beiden US-Unternehmen am heutigen Montag mit. Mit der Übernahme will Akamai seine eigene Sicherheitsarchitektur stärken.

Akamai betreibt eines der weltweit größten Content Delivery Networks (CDN) und steckt damit hinter zahlreichen populären und lastintensiven Websites. Zu Akamais Kunden zählen Microsoft, Yahoo oder die Bitcoin-Börse Mt. Gox. Prolexic ist ein Sicherheitsanbieter, der sich auf die Abwehr von verteilten Denial-of-Service-Angriffen (DDoS) auf Netzwerke oder Rechenzentren spezialisiert hat.

Angesichts der Vielzahl aktiver Botnetze ist der Schutz vor DDoS für jeden Betreiber einer größeren Website wichtig. Auf dem wachsenden Markt ist Prolexic eine der großen Nummern. Dass das Unternehmen jetzt von einem CDN-Anbieter übernommen wird, ergibt Sinn: Als CDN verfügt Akamai über die geeignete Infrastruktur, DDoS-Angriffen effektiv die Wucht zu nehmen. (vbr)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige