Menü

DNUG: IBM demonstriert Domino Designer erstmals innerhalb von Eclipse

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 12 Beiträge

Auf dem IBM Lotus Technical Forum demonstrierte die für Workplace Designer und Domino Designer zuständige Maureen Leland erstmals eine frühe Version des Domino Designer als Eclipse-Plug-in. Der Domino-Server hat bislang eine eigene IDE, die parallel zu den anderen Tools von IBM existiert.

Ähnlich der Vorgehensweise bei der Entwicklung von Notes "Hannover" wird IBM die Oberfläche des Designers in Eclipse einbetten. Sobald diese Koexistenz funktioniert, kann IBM im nächsten Schritt dann die Editoren für die verschiedenen in Domino unterstützten Programmiersprachen Java, Javascript, Lotusscript und @-Formeln sukzessive durch Eclipse-Editoren ersetzen.

Langfristig plant IBM dann, Funktionen von Workplace Designer and Domino Designer parallel weiterzuentwickeln und Domino Designer vollständig auf die Eclipse-Plattform umzustellen. Mit einer Auslieferung ist jedoch erst in der auf "Hannover" folgenden Domino-Version zu rechnen. (vowe)

Anzeige
Anzeige