Menü

DSGVO: WordPress mit neuen Datenschutzfunktionen

Das "Datenschutz- und Wartungs-Release" 4.9.6 rüstet WordPress mit einigen Datenschutzfunktionen aus. Sie helfen, eine Webseite DSGVO-konform zu gestalten.

DSGVO: WordPress mit neuen Datenschutzfunktionen

Am 25. Mai tritt die GDPR (oder DSGVO) in Kraft. Auch WordPress-Nutzer müssen handeln.

(Bild: WordPress)

Die neue Version 4.9.6 von WordPress rüstet das CMS mit neuen Datenschutz-Tools aus. Sie sollen Seitenbetreibern dabei helfen, ihr Angebot DSGVO-konform zu gestalten. Viel Zeit bleibt dafür nicht: Die Datenschutzgrundverordnung (DSVGO oder GDPR) wird am 25. Mai wirksam. Sie räumt den Nutzern das Recht ein, personenbezogene Daten anonymisieren oder löschen zu lassen. Außerdem haben die Nutzer das Recht, alle über sie gespeicherten Daten zu bekommen.

Um solche Anfragen leichter zu bearbeiten, stellt WordPress ein passendes Export-Werkzeug bereit: Es erzeugt ein ZIP-Archiv mit allen gespeicherten Informationen, die etwa anfallen, wenn ein Nutzer einen Kommentar hinterlässt. Um zu prüfen, ob eine Anfrage wirklich von der betroffenen Person kommt, kann das CMS eine Mail mit Bestätigungslink versenden. Eine Löschfunktion entfernt personenbezogene Informationen aus der Datenbank von WordPress.

Anzeige

Mit neuen Werkzeugen hilft WordPress, eine Seite DSGVO-konform zu gestalten.

Unter den Kommentarfeldern blendet WordPress auf Wunsch ein Häkchen ein, mit dem die Nutzer zustimmen, dass ihre Daten für die nächsten Besuche gespeichert werden. Neu ist auch die Möglichkeit, eine Datenschutzerklärung im CMS festzulegen. WordPress verlinkt diese dann automatisch auf allen Login- und Registrierungsseiten. Seitenbetreiber sollten darauf achten, sie auch auf allen anderen Seiten zu verlinken, etwa im Footer-Bereich. Bei der Erstellung einer Datenschutzerklärung hilft etwa der "Datenschutz-Generator" von Rechtsanwalt Thomas Schwenke. Die c't gibt ergänzend Last-Minute-Hilfe gegen Abmahnungen und Bußgelder.

Die neuen Datenschutzfunktionen sind im Admin-Bereich unter "Werkzeuge" zu finden. Das Update aktualisiert außerdem den TinyMCE-Editor auf Version 4.7.11. Alle weiteren Änderungen, Neuerungen und Verbesserungen listen die Release-Notes auf. (dbe)

Anzeige