Menü
Cebit

DVD-RAM-Brenner für 12X

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 199 Beiträge

LG Electronics stellt auf der CeBIT (Halle 1, Stand C06) den ersten DVD-Brenner vor, der DVD-RAM mit 12X beschreiben kann. Der GSA-H10N könnte somit eine DVD-RAM nebst automatischer Überprüfung in weniger als 15 Minuten komplett brennen – rund 10 Minuten schneller als bisherige 5X-Modelle. Als erster Medienhersteller will Maxell passende 12X-Medien ab 24. März zunächst in Japan für 1000 Yen (rund 7 Euro) verkaufen.

LGs GSA-H10N beschreibt erstmals DVD-RAM mit 12X. Langsamere Scheiben mag er natürlich auch.

Die 12X-DVD-RAM entspricht der Spezifikation 2.2 Revision 5.0. Sie gilt für Geschwindigkeiten ab 6X, die Medien sind also zu langsameren 1X- bis 5X-Laufwerken inkompatibel. 12X-DVD-RAMs können nur von Brennern beschrieben werden, die der Spezifikation 2.2 genügen und DVD-RAM mindestens mit 6X beschreiben können.

Ältere 3X- oder 5X-Geräte können die neuen Hochgeschwindigkeitsmedien zum Teil noch nicht einmal lesen. So warnt Toshiba explizit davor, die neuen DVD-RAM2-Medien in ihre älteren RAM-Laufwerke einzulegen. Die Laufwerke könnten blockieren und den Auswurf verweigern, was einen Neustart erforderlich mache. Es sei auch möglich, dass die Laufwerke ihre Schublade wieder öffnen, während die Scheibe noch rotiert. Erst nach einem Firmware-Update sollen die DVD-RAM2-Scheiben gelesen werden können – gleiches gilt für DVD-RAM-Laufwerke anderer Hersteller.

Die neuen 12X-DVD-RAMs sind inkompatibel zu älteren Laufwerken, die mit bis zu 5X schreiben und lesen. Man erkennt die Medien am Aufdruck "RAM2".

Laut LG soll der GSA-H10N ab Mai verfügbar sein. Nach den bisherigen Angaben des Herstellers brennt er andere DVD-Rohlinge und CDs mit den üblichen Geschwindigkeiten. Ebenso soll eine Lightscribe-Variante GSA-H10L veröffentlicht werden. (hag)

Anzeige
Anzeige