Menü

DVD doch noch vor Weihnachten

von Drucken vorlesen

Während die einen, Sony und Philips, in Sachen DVD eher zurückhaltend blieben - erst müßten sich Hardware- und Software- Hersteller über einen Kopierschutz einigen -, stellten Toshiba und Panasonic die digitale Video-Disk auf der CeBIT Home in den Vordergrund. Großflächig und laut liefen auf den Ständen DVD-Videos - allerdings nur Test-DVDs, echte Filmproduktionen wird es nicht so schnell geben. Panasonic stellte seinen DVD-Player vor und legte sich auch wacker auf den Markteinführungstermin Februar 1997 fest (Preis: rund 1400 DM). Auch zeigte man sich hier zuversichtlich, daß zu diesem Einführungstermin eine Anzahl Filme (es fiel die Zahl 500) auf DVD zur Verfügung stünde. Vielleicht weiß man bei Panasonic schon mehr über eine eventuelle Einigung zwischen Film- und Hardware-Industrie, ein entsprechendes Gerücht zog wie Nebelschwaden über die CeBIT Home. Toshiba konzentriert sich zunächst auf DVD-ROM, schon im Oktober soll die Markteinführung eines DVD-ROM-Laufwerks stattfinden. Der (OEM-) Preis soll etwa 300 Dollar betragen, der Verkaufspreis auf jeden Fall unter 1000 DM liegen. Bei der Markteinführung soll eine Reihe Spiele auf DVD-ROM erhältlich sein, dieser Markt ist zunächst Toshibas Ziel. (bb) (Bernd Behr) / (bb)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige