Menü

DVD kopieren -- bis zu drei Mal legal?

vorlesen Drucken Kommentare lesen 424 Beiträge

Vor einigen Wochen hatte S.A.D., Hersteller unter anderem der Kopierprogramme DVD Copy Suite, Movie Jack und GameJack, bereits angekündigt, man wolle wieder das Erstellen von direkten Kopien verschlüsselter beziehungsweise kopiergeschützter DVDs ermöglichen. Mit einem nunmehr veröffentlichten Patch für S.A.D.-Programme ist jetzt wieder das Anfertigen von bis zu drei Kopien möglich.

Nach Ansicht der Firma ist das Anfertigen von bis zu drei Privatkopien kopiergeschützter beziehungsweise durch das Content Scrambling System (CSS) geschützter DVDs auch nach dem neuen Urheberrecht legal -- S.A.D. beruft sich dabei auf ein Rechtsgutachten, das man nach Inkrafttreten des neuen Urheberrechts anfertigen ließ. Das Unternehmen hatte wegen des neuen Urheberrechtsgesetzes die Produkte MovieJack, DCS und CDRWin vom Markt genommen beziehungsweise durch abgespeckte Versionen ausgetauscht. Ganz gesetzeskonform verzichtete S.A.D. damals etwa auf das Ripping CSS-verschlüsselter Video-DVDs und begnügte sich damit, nur unverschlüsselte DVDs zu kopieren.

Der Ulmer Software-Hersteller macht zudem in seiner Initiative "Copy is Right" gegen das neue Urheberrecht und weitere Verschärfungen im so genannten "2. Korb" der Urheberrechtsnovelle mobil. S.A.D. möchte nach eigenen Angaben eine "klare Regelung für ein Recht auf die Privatkopie und die Rücknahme des faktischen Verbotes der Herstellung und des Vertriebes von Brennsoftware" erreichen. (jk)