Dänisches Gericht bestätigt Sperrungsverfügung gegen Torrent-Tracker

DMT2 muss nach einer Entscheidung eines dänischen Berufungsgerichts den Zugang zum schwedischen Torrent-Tracker The Pirate Bay blockieren.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 145 Beiträge
Von
  • Andreas Wilkens

Das Berufungsgericht des dänischen Østre Landsrets hat eine Anordnung des Bezirksgerichts Frederiksberg bestätigt, nach der der dänische Provider DMT2 A/S den schwedischen Torrenttracker The Pirate Bay blockieren muss. Anfang dieses Jahres hatte die dänische Sektion der International Federation of the Phonographic Industry (IFPI) gegen DMT2, der mittlerweile mit Sonofon fusionierte, so wie gegen Tele2 Danmark eine Sperre erwirkt. DMT2 war dagegen vor Gericht gegangen und scheiterte nun.

Die IFPI begrüßt die Entscheidung. Sie bestätige, dass The Pirate Bay ein illegales Angebot betreibe. IPFI-Chef John Kennedy sieht laut Mitteilung ein Präzedenz-Urteil, das auch in anderen Ländern Beachtung finden sollte. Auch betone es die Rolle der Internet Service Provider beim Schutz urheberrechtlich geschützter Werke. (anw)