Menü

Das Ende der Glühbirne: weiße LEDs in fünf Jahren

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 788 Beiträge

Der US-amerikanische Professor Fred Schubert will einen Reflektor erfunden haben, der Energie mit 99-prozentiger Effizienz in Licht umwandelt. Gegenüber der US-Wissenschaftszeitschrift EE Times erklärte Schubert, durch seine Erfindung könne LED-Technologie erstmals mit Glühbirnen konkurrieren. Derzeit experimentiert Schubert noch mit Prototyp-Reflektoren für blaue und rote LEDs, die doppelt so hell strahlen wie frühere LEDs. Als nächsten Schritt plant der Professor Experimente mit weißen LEDs.

Der aktuelle Prototyp wurde von der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) finanziert. Jetzt subventioniert die National Science Foundation die Weiterentwicklung für drei Jahre mit 210.000 US-Dollar. Das Besondere an Schuberts Reflektor ist, dass er in alle Richtungen gleichmäßig abstrahlt. Dazu wurde in den LED-Chip ein Silberspiegel integriert.

Sofern die Ergebnisse den Erwartungen der Forscher entsprechen, könnten weiße LEDs innerhalb von fünf Jahren anfangen, normale Glühbirnen zu verdrängen. Da LEDs wesentlich weniger unerwünschte Hitze erzeugen und weniger Energie verbrauchen, würde die Umstellung zu signifikanten Stromeinsparungen führen. (ghi)

Anzeige
Anzeige