Menü
Computex

Das erste Tablet mit ARM-Prozessor und Windows RT

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 38 Beiträge

Asus kündigt auf der Computex das erste Tablet mit Nvidia Tegra 3 an, das mit Windows RT, der ARM-Version von Windows 8, läuft. Windows RT kann nur die Metro-Anwendungen ausführen, nicht bestehende x86-Software. Während für die x86-Tablets mit Windows 8 damit ein riesiges Software-Angebot bereitsteht – auch wenn die meisten Anwendungen nur unschön per Finger zu bedienen sind –, konkurrieren die Windows-RT-Tablets eher mit Android-Tablets und Apples iPad.

Asus Tablet 600 (5 Bilder)

Das Asus Tablet 600 läuft unter Windows RT, der ARM-Version von Windows 8. Es hat wie die Android-Tablets von Asus eine ansteckbare Tastatur.

Das Tablet 600 ähnelt dem Android-Tablet Transformer Prime und hat wie dieses eine ansteckbare Tastatur mit eingebautem Touchpad und Akku, mit der man es wie ein Notebook nutzen kann. Ohne Tastatur soll es 520 Gramm wiegen und achteinhalb Millimeter dick sein.

Das Display – Asus nennt es Super IPS+ – hat 10,1 Zoll und zeigt mit 1366 × 768 Punkten nur geringfügig mehr als das Prime, weit weniger als die FullHD-Tablets mit Android von Acer und Asus selbst. Wie bei der x86-Version Tablet 810 ist ein NFC-Chip eingebaut, wobei aber noch unklar ist, ob er nur die Tags von NFC-Handys und NFC-Geldkarten auslesen kann, oder ob er selbst als NFC-Geldspeicher taugt – Bezahlfunktionen erwähnt Asus jedenfalls nicht, sondern nur die Synchronisation mit anderen NFC-Geräten.

Die zwei Windows-8-Tablets stellt Asus gemeinsam vor, doch die Unterschiede liegen tiefer als nur in den technischen Daten.

Der Hauptspeicher ist 2 GByte groß, der Massenspeicher 32 GByte. Eingebaut sind 11n-WLAN, Bluetooth 4.0, eine 8-MP-Rückkamera, eine mit 2 MP zum Anwender und diverse Sensoren. Viele Schnittstellen waren nicht zu sehen: MicroHDMI hinter einer Klappe, ein Slot für MicroSD-Karten, Kopfhörerausgang und an der Tastatur eine USB-Buchse.

Mit welcher Taktrate der Vierkern-Prozessor Tegra 3 läuft, sagt Asus nicht. Auch nennt Asus keine Laufzeiten und keinen Preis. Das Tablet 600 soll mit Windows 8 irgendwann im vierten Quartal auf den Markt kommen. Auch ein paar x86-Tablets mit Windows 8 hat Asus gezeigt, darunter eines mit zwei Displays. (jow)