zurück zum Artikel

Das letzte Quartal für Windows 9x

Microsoft hat seine Kunden darauf hingewiesen [1], dass der Support für das Betriebssystem Windows 98 sowie dessen beiden Nachfolger 98 Second Edition und Millennium demnächst endet: Nach dem 11. Juli will Microsoft keinerlei Updates mehr bereitstellen, auch sicherheitskritische Lücken werden nicht mehr geschlossen. Wer anschließend diese Windows-Versionen noch einsetzt und Probleme mit ihnen hat, kann von Microsoft keine Hilfe mehr erwarten. Lediglich die Knowledge-Base [2] will der Softwareriese noch einige Zeit pflegen. Microsoft empfiehlt Windows-9x-Nutzern, auf Windows XP umzusteigen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Microsoft das Ende des Supports für Windows 9x verkündet. Ursprünglich [3] sollte der Support für Windows 98 am 16. Januar 2004 auslaufen, für Windows ME am 31. Dezember 2004. Nach Kundenprotesten verlängerte [4] Microsoft die Frist dann bis zum 30. Juni 2006 und aufgrund einer kleineren Anpassung der Richtlinien des Lifecycle-Guides [5] dann noch einmal [6] um einige Tage bis eben zum 11. Juli. (axv [7])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-117006

Links in diesem Artikel:
[1] http://support.microsoft.com/gp/lifean18
[2] http://support.microsoft.com/search/?adv=1
[3] https://www.heise.de/meldung/Microsoft-nennt-Verfalls-Daten-fuer-Windows-67899.html
[4] https://www.heise.de/meldung/Microsoft-verlaengert-Support-fuer-Windows-98-und-ME-91503.html
[5] http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=fh;[ln];lifecycle
[6] https://www.heise.de/meldung/Microsoft-verlaengert-Produktsupport-um-einige-Tage-165142.html
[7] mailto:axv@ct.de