Menü

Das nächste iPhone: Die Gerüchteküche brodelt

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 392 Beiträge
Von

Das Wall Street Journal berichtet, dass Apple die Exklusivbindung an einen Mobilfunkprovider pro Land aufheben möchte – in den USA kommt demnach außer AT&T auch Verizon als Partner in Frage. Das würde bedeuten, dass Apple eine CDMA-Version des iPhones herausbringt. In Deutschland ist derzeit T-Mobile der Exklusivpartner, und beim Aufkommen ähnlicher Gerüchte im vorigen Sommer hatte T-Mobile dementiert, dass diese Exklusivität 2010 auslaufen werde. Importierte iPhones ohne SIM-Lock und Vertragsbindung an T-Mobile sind in Deutschland mittlerweile bei einigen Händlern und Mobilfunkprovidern erhältlich.

Als Name ist iPhone HD im Gespräch, aber der mag frei erfunden sein, trug doch auch ein montiertes Scherzbild vor einigen Wochen diesen Titel. Realistischer ist die Vermutung, dass der 3GS-Nachfolger eine höhere Displayauflösung bekommt – möglicherweise 960 × 640 Punkte. Das 3GS zeigt 480 × 320 Punkte und damit nicht so detailreiche Bilder wie einige Android-Konkurrenten (beispielsweise das Motorola Milestone mit 854 × 480 Punkten). Eine zweite Kamera an der Vorderseite soll Videotelefonate ermöglichen, ein bei vielen Telefonen seit Jahren verfügbares, aber kaum genutztes Feature. Einen schnelleren Prozessor tragen die Gerüchte dem neuen iPhone natürlich an, naheliegenderweise den A4 aus eigener Herstellung, der auch im iPad zum Einsatz kommt. Allerdings soll das neue Gehäuse viel flacher werden, was nur dann zusammen past, wenn der A4 im iPhone mit niedrigerer Taktrate als im iPad läuft – die Gerüchte sprechen tatsächlich von 600 MHz statt wie im iPad 1 GHz.

Möglicherweise fallen die Beschränkungen beim Multitasking weg, so lauten schon länger die Gerüchte zur Version 4 des iPhone OS. Doch noch ist unklar, ob diese Version ihren Weg aufs iPhone findet oder nur beim iPad zum Einsatz kommt. Als Termin fürs nächste iPhone wird auf Ende Juni spekuliert, was auch das Datum der vorigen Neuvorstellungen war – erst nach der tatsächlichen Vorstellung eines neuen iPhone-Modells wird dann auch klar sein, welche Punkte der User-Wunschliste Apple abhaken wird. (jow)