Das neue iPad im ersten Test

Am morgigen Freitag startet der Verkauf der dritten Apple-Tablet-Generation mit Retina-Display, verbesserter Grafik, schneller Datenverbindung und mehr Speicher. Mac & i hat das neue iPad getestet.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht
Von
  • Stephan Ehrmann

Am morgigen Freitag startet der Verkauf des neuen iPad. Schon vorher ist das neue Tablet von Apple ein Hit: Seit der Vorstellung in der vergangenen Woche sind bereits alle für Vorbestellungen reservierten Geräte ausverkauft.

Wichtigste Verbesserung beim neuen iPad ist das Retina-Display.

Wie sich im Test von Mac & i herausstellte, besticht das Retina-Display durch seine Darstellungsqualität, nicht nur bei Fotos. Texte in Apps profitieren automatisch davon, Icons und Grafiken müssen angepasst werden. Die ersten Updates sind bereits erhältlich. Auf Spiele, die den neuen Grafikchip ausreizen, wird man hingegen etwas länger warten müssen. Obwohl LTE in Deutschland nicht unterstützt wird, können Nutzer der Mobilfunkversion auch hierzulande spürbar schneller surfen. Und auch die Rückkamera haben die Entwickler deutlich verbessert. An einigen Stellen musste Apple allerdings Kompromisse eingehen.

Siehe dazu:

(se)