Menü
IFA

Das sollten Sie auf der IFA nicht verpassen

Auf dem Messegelände der IFA kann man schnell die Übersicht verlieren. Wir haben einige Ausstellungsstücke herausgepickt, die Sie nicht verpassen sollten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 26 Beiträge

(Bild: Messe Berlin)

Von

Das weitläufige Berliner Messegelände lässt so manch einen verzweifeln: Wo ist Aussteller X, waren wir eigentlich schon bei Aussteller Y und welche Hallen sind besonders gelungen? Das geht uns Journalisten ähnlich – wir jagen von einem Termin zum nächsten und am Ende des Tages fragt ganz sicher irgendein Kollege "hast du das Teil bei XY gesehen? Der Hammer!".

Bis zum 11. September 2019 bietet sich in Berlin noch die Gelegenheit dazu. Damit sich am Ende eines lange IFA-Tages bei Ihnen nicht das ungute Gefühl einstellt, womöglich Wichtiges verpasst zu haben, hier eine kleine Liste von sehenswerten Objekten und ein kurzes Video mit Highlights für diejenigen, die nicht selbst zur IFA kommen können.

Riesige Displays dominieren auch diesmal viele Hallen. In die Vollen geht beispielsweise Sharp (Halle 11.2) mit einem 120-Zoll-LCD, auch Skyworth (Halle 6.2) zeigt ein solches Riesen-Display. Wer's lieber organisch mag, geht zu LG (Halle 18): Dort gibts 88-zöllige OLED-TVs mit 8K-Auflösung; einen solchen findet man auch bei Metz (Halle 6.2). Bei LG sollten Sie keinesfalls die riesige OLED-Wasserfall-Demo im Eingangsbereich der Halle verpassen. Außerdem zeigt der koreanische Hersteller am Stand sein aufrollbares OLED-TV.

Einen Blick in die Zukunft kann man auch bei Panasonic (Halle 5.2) werfen: Dort gibt es einen transparenten Fernseher in der Kiste – und das Batmobil. Das Falthandy Galaxy Fold 5 von Samsung (CityCube) ist dagegen keine Zukunftsmusik mehr, den wohl teuersten Fernseher der Welt kann man dort ebenfalls bestaunen. Ein echter Hingucker ist der Holo-Ventilator von Artro Digital (Halle 26), in dieser Halle haben sich einige interessante Start-Ups versammelt. In der Nachbar-Halle 25 finden Fans des smarten Zuhauses jede Menge Zubehör zum Einbauen und Nachrüsten.

Wer es bunter mag, sollte noch bei Razer & Co. in Halle 12 vorbeischauen; kurios sind auch die "Thronos"-Gaming-Kabinen von Acer in derselben Halle. Sony zeigt, wie man den alten PS-Controller weiterverwenden kann. Den einen oder anderen Promi trifft man in der ziemlich schrillen Ausstellung der Telekom (Halle 2); gleiches gilt für den Auftritt von ARD (Halle 2.2) und n-tv (Halle 6.2).

E-Scooter sind auf dem Messegelände während der IFA zwar verboten, wer aber trotzdem eine Runde mit E-Scooter oder E-Kettcar drehen will, steigt bei Segway-Ninebot (Halle 26) in den Ring. Rund gehts auch bei DJI (Halle 3.2), wo die Mavic 2 Pro geflogen wird. (uk)