Menü

Data Abuse Bounty: Facebook belohnt Hinweise auf Datenmissbrauch

Facebook bittet seine Nutzer um Mithilfe, um Datenmissbrauch durch Apps frühzeitig erkennen zu können. Als Belohnung winken hübsche Geldsummen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge
Facebook

(Bild: dpa, Dominic Lipinski, PA Wire)

Facebook hat am Dienstag das Data-Abuse-Bounty-Programm aufgelegt, um künftig ein Abgreifen von Nutzerdaten durch Apps und potenziellen Missbrauch möglichst früh erkennen und darauf reagieren zu können. Hinweise aus erster Hand oder Beweise, die dazu führen, eine Facebook-App zu enttarnen, die dazu genutzt wird, um Nutzerdaten zu sammeln, an Dritte zu verkaufen, damit zu betrügen oder politischen Einfluss auf Nutzer auszuüben, will Facebook mit einer Geldzahlung belohnen.

Die Höhe der Belohnung soll sich nach der Auswirkung richten, die die Hinweise haben. In Anlehnung an das Bug-Bounty-Programm des sozialen Netzwerkes zur Meldung von Sicherheitslücken erwähnt Facebook in seiner Mitteilung eine Summe von 40.000 US-Dollar für besonders schwerwiegende Fälle. Eine Deckelung des Betrags sei aber auch beim Data-Abuse-Bounty-Programm nicht vorgesehen, heißt es weiter.

Facebook verspricht, alle eingehenden Meldungen zu potenziellen Datenmissbräuchen von Apps zu prüfen und bei begründetem Verdacht entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Die App werde dann gesperrt und gegen die Unternehmen, die Daten verkauft oder gekauft haben, juristisch vorgegangen. Die Betroffenen des Datenmissbrauchs sollen in solchen Fällen umgehend informiert werden. Der Hinweisgeber erhält dann die Belohnung.

Das Data-Abuse-Bounty-Programm ist Teil der von Mark Zuckerberg bereits im März angekündigten Maßnahmen, um die Nutzer der Social-Media-Plattform besser vor dem Missbrauch ihrer Daten schützen zu können. Auslöser dafür war die Facebook-Datenaffäre um Cambridge Analytica. Die englische Datenanalyse-Firma hatte sich unrechtmäßig Zugang zu Daten von rund 50 Millionen Facebook-Nutzern verschafft und soll damit im US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 geholfen haben, über gezielte Werbeausspielungen Einfluss auf die Wähler zu nehmen. (olb)

Anzeige