Menü

Dating-App: Tinder sucht erfolgversprechendstes Profilbild aus

Wer auf Tinder mehrere Bilder von sich einpflegt, weiß oft nicht, welches wohl am besten bei den anderen ankommt. Dabei will die Dating-App nun helfen: Algorithmen sollen das ermitteln und jeweils das erfolgversprechendste nach vorne ziehen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 18 Beiträge
Dating-App: Tinder sucht jetzt erfolgversprechendstes Profilbild aus

"Smart Photos" ermittelt, welches Foto am beliebtesten ist.

(Bild: Tinder)

Nutzer der Dating-App Tinder können jetzt die Wahl des erfolgversprechendsten Profilfotos einem Algorithmus überlassen. Aktivieren sie die neue Funktion "Smart Photos", sehen andere Nutzer beim Swipen unterschiedliche Profilbilder. Die wählt Tinder aus einer vom Nutzer oder der Nutzerin festgelegten Liste und wertet dann die Erfolgsrate der einzelnen Bilder aus. Fotos, die öfter das Interesse hervorrufen, bei denen das Profil also öfter geliked (beziehungsweise nach rechts gewischt wird), werden dann auch öfter angezeigt, um diese Erfolgsrate weiter zu steigern.

Wie Tinder erläutert, geht die Funktion aber über einen sogenannten A/B-Test hinaus und zieht direkt Konsequenzen: Die App lernt demnach, welche Art von Fotos den Nutzern oder Nutzerinnen besonders gefällt. Basierend darauf würden dann die smarten Profilbilder der anderen Nutzer ausgewählt, um die Chancen zu erhöhen, dass die gefallen. Auch wenn das eigene Bild mit Katze zwar allgemein die meisten Likes erhalte, würde es demnach nicht angezeigt, wenn der oder die Gegenüber offenbar keine Katzenfotos mag. Insgesamt sollen Nutzer mit aktivieren "Smart Photos" 12 Prozent mehr Matches erzielt haben, also gegenseitige Likes, nach denen sie in der App miteinander kommunizieren können. (mho)

Anzeige
Anzeige