Menü

DeNIC baut Nameserver-Netz weiter aus

vorlesen Drucken Kommentare lesen 58 Beiträge

Die de-Registry DeNIC hat wieder einmal ihr Nameserver-Netz ausgebaut. Mit drei neuen Standorten in Seoul, Miami und Sao Paulo erhöhe sich die Zahl der Nameserver-Lokationen auf insgesamt 14, teilte die Genossenschaft heute mit. Man trage damit der explosiv steigenden Nachfrage nach Nameserver-Ressourcen Rechnung. Die Zahl der Anfragen auf DeNIC-Nameserver habe sich in den letzten drei Jahren etwa verachtfacht und liege jetzt bei mehr als 2,5 Milliarden pro Tag.

Die neuen Standorte sollen nun kürzere Antwortzeiten für Nutzer im Süden der USA und der Karibik, in Lateinamerika sowie in Südostasien und dem Pazifik bringen. Zum Betrieb der beiden Standorte in Seoul und Sao Paulo sei man Kooperationen mit der südkoreanischen Registrierungsstelle NIDA und der brasilianischen Registro .br eingegangen. Im Gegenzug stellt die DeNIC Nameserver-Standorte für .kr und .br in Deutschland zur Verfügung. Die neuen Servercluster sind wie die DeNIC-Nameserver an den Standorten Berlin, Frankfurt, Wien, Stockholm, Elmsford NY und Tokio unter derselben Adresse (Host z.nic.de, IP 194.246.96.1) erreichbar. (hob)