Menü

Debian wählt neuen Projektleiter

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 75 Beiträge

Steve McIntyre ist der neue Leiter des Debian-Projekts. Er setzte sich gegen zwei andere Kandidaten durch und steht ab dem 17. April ein Jahr lang am Ruder der Linux-Distribution. Für das Wahlverfahren setzte das Projekt wie gewohnt auf die Schulze-Methode, bei der die Wähler nicht nur ihrem Lieblingskandidaten eine Stimme geben dürfen.

McIntyre löst Sam Hocevar ab, der dieses Jahr nicht mehr für das Amt kandidierte. Von 1075 Debian-Entwicklern beteiligten sich 476 an dem Verfahren. Die kommende Debian-Version 5.0 ("Lenny") ist für September dieses Jahres geplant. (akl)

Anzeige
Anzeige