Menü

Dell liefert ab heute Ubuntu-PCs aus

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 540 Beiträge
Von

Ab 14:00 Uhr PST am heutigen Mittwoch können amerikanische Kunden des Computer-Herstellers Dell über dessen Website Rechner mit vorinstalliertem Ubuntu 7.04 bestellen. Das Unternehmen hatte bereits Anfang Mai nach einer Linux-Umfrage angekündigt, Rechner mit Ubuntu Linux auszuliefern. Für den Anfang bietet Dell die Desktop-Systeme Dimension E520n, XPS 410n und das Notebook Inspiron E1505n mit Ubuntu 7.04 an. Das Dimension-System und das Notebook sind ab 600 Dollar erhältlich, der Einstiegspreis für das XPS 410n liegt bei 900 Dollar.

Dell versieht die Systeme mit einer Standardinstallation von Ubuntu und richtet die unterstützte Hardware ein. Dabei verwendet Dell nicht nur Open-Source-Treiber, sondern konfiguriert auch Geräte, die proprietäre Treiber oder eine spezielle Firmware benötigen wie WLAN-Karten von Intel und Conexant-Modems.

Unterstützung bei Problemen erhalten die Käufer im Linux-Bereich des Dell-Community-Forums, optional besteht die Möglichkeit, zusätzlich ein Support-Paket von Canonical zu erwerben.

Siehe dazu auch:

(amu)