Menü

Dell und HP kontrollieren ein Drittel des weltweiten PC-Marktes

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 57 Beiträge

Die US-Computerkonzerne Hewlett-Packard (HP) und Dell liegen weiter deutlich an der Spitze im weltweiten PC-Geschäft. Für das dritte Quartal ermittelten die Marktforscher von IDC jeweils 17,2 Prozent Marktanteil für beide Unternehmen. Gartner hingegen sieht HP mit 16,3 Prozent erstmals seit Ende 2003 wieder vor Dell, das im Zeitraum von Juli bis September auf 16,1 Prozent kam. Der chinesische Hersteller Lenovo behauptete sich auf dem dritten Platz mit einem Marktanteil von etwa 8 Prozent, gefolgt vom taiwanischen Hersteller Acer (6 Prozent) und dem japanischen Elektronikkonzern Toshiba (4 Prozent).

Insgesamt wuchs der weltweite Markt für Personal Computer im dritten Quartal nach IDC-Zahlen binnen Jahresfrist um 7,9 Prozent auf 57 Millionen abgesetzte Einheiten. Gartner ermittelte eine Steigerung um 6,7 Prozent auf 59,1 Millionen Einheiten. Schwach war die Nachfrage hingegen in den USA. Während IDC einen Absatzrückgang gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,7 Prozent errechnete, kommt Gartner sogar auf ein Minus von 2 Prozent. HP indes konnte seine Absätze auf dem US-Markt laut IDC um 6,7 Prozent steigern. Die Absatzzahlen von Dell im Heimatmarkt sanken um 6,7 Prozent. (pmz)

Anzeige
Anzeige