Menü

Denon entscheidet sich für Blu-ray Disc [Update]

vorlesen Drucken Kommentare lesen 123 Beiträge

Der japanische Unterhaltungselektronik-Hersteller Denon hat US-amerikanischen Händlern seinen im Herbst erscheinenden ersten HD-Disc-Player präsentiert, ein Blu-ray-Modell namens DVD-3800BDCI. Laut dem Branchendienst Twice soll das rund 2000 US-Dollar teure Gerät über einen kopiergeschützten digitalen Audio/Videoausgang nach dem Standard HDMI 1.3a verfügen, über den er alle für die neuen HD-Discs verfügbaren Tonformate wie Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD und DTS-HD an einen Audio-/Video-Receiver zur Weiterverarbeitung reichen kann.

Passend dazu stellte Denon auch gleich sechs neue A/V-Receiver-Modelle vor, die die Dekodierung der neuen Surround-Formate beherrschen. Der Blu-ray-Player verfügt aber auch selbst über sämtliche Decoder und kann den Ton daher auch analog oder als mehrkanaligen digitalen PCM-Datenstrom ausgeben. Als erster HD-Disc-Player überhaupt soll der DVD-3800BDCI für die Videoverarbeitung einen Videoprozessor vom Typ Silicon Optix Realta eingebaut haben.

Das Denon-Gerät soll weiterhin der erste Player sein, der nach der überarbeiteten Blu-ray-Spezifikation eine Bild-in-Bild-Funktion bietet, also verschiedene Videoströme (einschließlich der dazugehörigen Audiodaten) parallel dekodieren kann. Etwas eigentümlich mutet indes der Weg an, den die Daten dabei nehmen, wenn nicht beide Videoströme schon auf Disc vorliegen: Mangels Ethernet-Port am DVD-3800BDCI soll der Anwender den separaten Datenstrom dann erst einmal über seinen PC aus dem Internet auf eine SD-Speicherkarte laden müssen, um mit dieser dann den Player zu füttern. Auch (Java-)Spiele und zusätzliche Untertitel sollen so ihren Weg in das Gerät finden.

Update:
Die amerikanische Website WesleyTech.com zitiert im Zusammenhang mit der Ankündigung Joe Stinziano, seines Zeichens Senior Vice President für die Bereiche Verkauf und Marketing, mit den Worten: "Denon sieht sich verpflichtet, seinen Kunden die größte Auswahl an Heimelektronik-Produkten von ultimativer Qualität zu bieten, und schließt daher die Einführung von High-Definition-Produkten in anderen Formaten nicht aus". Denon Deutschland war bislang nicht für eine Stellungnahme zu erreichen, inwieweit bereits Pläne für einen Player existieren, der das Blu-ray-Konkurrenzformat HD DVD unterstützt. (nij)