Menü

Der Markt für Spielkonsolen schrumpft

Der weltweite Markt für Spielkonsolen befindet sich zurzeit in einer zyklischen Abwärtsbewegung. In diesem Jahr werden weniger Konsolen verkauft als im Vorjahr, haben die Marktforscher von In-Stat/MDR errechnet. Hauptverantwortlich dafür seien die geringeren Verkäufe von Sonys Playstation 2 und PSOne. Dagegen sollen bei Microsofts Xbox und bei Nintendos GameCube in diesem Jahr die Verkaufszahlen ansteigen.

Im kommenden Jahr werden noch weniger Spielkonsolen verkauft als in diesem, prophezeien die Marktforscher. Erst im Jahr darauf werde der Markt sich wieder zu erholen beginnen. 2006 sollen die Konsolenverkäufe die vom Jahr 2002 übersteigen. Der mit Konsolen erzielte Gesamtumsatz werde in diesem Jahr 2 Milliarden US-Dollar betragen. Das sei ebenfalls weniger als der Umsatz im Vorjahr. (anw)

Anzeige
Anzeige