Der "Wurm" ist zurück: NASA holt ikonisches Logo aus dem Ruhestand

17 Jahre lang führte die NASA Missionen unter einem simplen aber weltbekannten Logo durch, das lediglich aus vier Buchstaben besteht. Nun kehrt es zurück.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 99 Beiträge

Das ikonische Logo ist zurück.

(Bild: SpaceX)

Von

Die NASA entstaubt einmal mehr einen Klassiker und holt für den ersten bemannten Weltraumflug von US-amerikanischem Boden seit fast 9 Jahren das ikonische Logo "der Wurm" ("the worm") zurück. Der simple moderne Schriftzug in Rot auf Weiß war von 1975 bis 1992 offizielles Logo der US-Weltraumagentur, bevor er eingemottet wurde – außer auf Souvenir-Artikeln.

Nun wurde es zurückgeholt und ziert die Falcon-9-Rakete von SpaceX, die schon im Mai zwei Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS schicken soll. Die NASA hält es sich derweil offen, das Logo in Zukunft wieder häufiger zu nutzen, das werde "noch geprüft".

Das Siegel der NASA

(Bild: NASA)

Symbol der NASA bleibt jedoch "der Fleischklops" (the meatball"), der in seinen Grundzügen bereits 1959 von James Modarelli, einem Mitarbeiter der NASA, entworfen und im Zuge der Flüge zum Mond weltbekannt wurde. Der Kreis der vereinfachten Variante des offiziellen NASA-Siegels symbolisiert einen Planeten und die abgebildeten Sterne den Weltraum. Die roten Flügel stehen für die Luftfahrt – das "aeronautics" in "National Aeronautics and Space Administration" – und der kreisförmige Orbit für die Raumfahrt. Für die Ära des Wettlaufs zum Mond war es das Symbol für die Weltraumagentur schlechthin, bevor seine technisch schwierige Reproduzierbarkeit zum Problem wurde, wie die NASA erklärt.

Außerdem war die Zeit nach dem Ende des Mercury- und Apollo-Programms eine schwierige für die NASA, die deswegen wie so viele in ähnlicher Lage auf eine Imageverjüngung setzte, wie die New York Times vor Jahren erklärte. Die Designer Richard Danne und Bruce Blackburn entwarfen das "saubere und progressive" Emblem, das "aus einer Meile Entfernung zu lesen war", wie Danne später erklärte. Vor dem Weg zum Ruhm musste demnach aber erst einmal die NASA-Führung überzeugt wurden, wie ein in dem Artikel zitierter Wortwechsel zeigt:

(NASA-Chef) James Fletcher: "Ich fühle mich mit diesen Buchstaben einfach nicht wohl. Irgendetwas fehlt."
(Vizechef der NASA) George Low: "Aber ja, der Querstrich des Buchstabens A fehlt."
Fletcher: "Ja und das stört mich."
Low: "Warum?"
Fletcher (lange Pause): "Ich habe einfach nicht das Gefühl, dass wir für unser Geld genug bekommen."

Das Logo wurde trotzdem übernommen und war ein Riesenerfolg. Trotzdem wurde es 1992 eingemottet, wohl auch, weil bei der NASA eine Rivalität zwischen den Anhängern des "Wurms" und des "Fleischklopses" bestehen blieb. Der damalige NASA-Chef Dan Goldin holte 1992 das ursprüngliche Logo aus dem Ruhestand, um Erinnerungen an die glorreiche Zeit der Mondlandungen zurückzuholen, wie es die NASA beschreibt. Goldin erklärte damals, "die Magie ist zurück".

Die wechselnden Logos der NASA (19 Bilder)

US-Präsident John F. Kennedy mit dem ersten US-Amerikaner im All, John Glenn, unter dem "Meatball"-Logo der NASA (1962)
(Bild: NASA)

Eine ganz solche Kehrtwende ist derzeit wohl nicht vorgesehen, aber die Rivalität zwischen den Anhängern beider Logos scheint nicht beendet. Das gleichzeitig als retro durchgehende moderne Logo helfe dabei, die Aufregung angesichts einer neuen, modernen Ära der bemannten Raumfahrt einzufangen, schreibt die NASA: "Es sieht so aus als wäre das Wurm-Logo gar nicht im Ruhestand gewesen, es hat sich nur ausgeruht für das nächste Kapitel der Erkundung des Weltraums." (mho)