Der Zaurus ist tot, es lebe der Zaurus

Auch wenn Sharp den Zaurus in Deutschland nicht mehr vertreibt, wollen die Programmierer der OpenZaurus-Plattform die Entwicklung ihres alternativen Betriebssystems weiterführen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 113 Beiträge
Von
  • Daniel Lüders

Sharp will den Zaurus in Deutschland zwar nicht mehr vertreiben, aber die Programmierer der OpenZaurus-Plattform wollen die Entwicklung ihres alternativen Betriebssystems weiterführen. Durch die Bereitstellung neuer Versionen des Linux-Systems mit OPIE (Open Palmtop Integrated Environment) als grafische Benutzeroberfläche soll der Zaurus auch an künftigen Soft- und Hardwareentwicklungen teilhaben.

OPIE basiert auf der Oberfläche Qtopia von Trolltech. Durch die Bereitstellung von neuen Flash-Images soll es auch Käufern von Import-Versionen der Zaurus-Nachfolgemodelle möglich sein, ihr Gerät einzudeutschen. (dal)