Menü

Der neue Name für UMTS ist "UMTS"

vorlesen Drucken Kommentare lesen 163 Beiträge

"Swifty", "Ramona" oder "Blue Stream"? Nein, das ist doch kein Name für eine mobile Datenübertragungstechnik. Die größte Gruppe der Teilnehmer einer von Telecom-Anbieter Talkline initiierten Umfrage sind zu dem Ergebnis gekommen, dass UMTS auch künftig "UMTS" heißen soll. Nach Angaben von Talkline haben sich 49 Prozent der 11.000 Teilnehmer für diese Variante entschieden. Dabei mangelte es nicht an Kreativität: Die übrigen 51 Prozent verteilten ihre Stimme auf viele andere Vorschläge. Aus diesen wählte die Talkline-Jury den Begriff "Supranet" als besten.

Technikinteressierte engagierten sich ebenfalls bei der Namenssuche und fanden neue Abkürzungen, wie zum Beispiel XLAN, MDSL und WSDN, oder entwarfen neue Wortschöpfungen (Wireless Data Xchange, VisionX, U-Stream). Die Nutzung der deutschen Sprache erfreute sich großer Beliebtheit: so entstanden Tascheninternet, Datenfix und Superfunk.

Doch die Favoriten unter den Nutzern waren die eher althergebrachten Begriffe "Mobile Media", "MMM" und "3G". Diese Tendenz bestätigt auch das Ergebnis der allgemeinen Abstimmung über die alte Bezeichnung "UMTS". Mit der müssen wir nun wohl leben. (tol)