Menü

"Desperate Housewives" bald als Video-Stream

vorlesen Drucken Kommentare lesen 333 Beiträge

Auf einer umgebauten Website des TV-Senders ABC soll man die Folgen von "Desperate Housewives," "Lost" und anderer Serien am Morgen nach ihrer Fernsehausstrahlung online als Video-Stream sehen können, berichtet das Wall Street Journal. Der Start dieses Online-Programms ist für den 30. April geplant. Aus dem Disney Channel wird es ab Juni ein Online-Angebot mit 5 Shows geben, ABC plant Ähnliches zudem für einen Familienkanal. Auch Disneys Seifenopern-Kanal im Kabelnetz stellt seine Serien ab dem 17. April kostenfrei ins Internet, sagte Anne Sweeney, Vorsitzende der Disney-ABC-Television-Gruppe, gegenüber der US-Wirtschaftszeitung.

Der Zuschauer kann die einzelnen Episoden der Shows und Serien im "Online-Kino" unterbrechen sowie zurück- und vorspulen; die Werbeunterbrechungen, die in den gestreamten Versionen ähnlich wie in den TV-Originalen enthalten sind, lassen sich allerdings damit nicht überspringen oder gar ausblenden. Disney versucht so, aus den TV-Serien durch die Freigabe im Internet zusätzliche Umsätze zu generieren. Zehn prominente Werbekunden, darunter Ford, Procter & Gamble, Universal Pictures und Unilever, hätten bereits für diese Form der Online-Werbung gezeichnet.

Diese Ankündigung von Disney markiert einen Wendepunkt im US-Fernsehgeschäft: Erstmals stellt ein TV-Sender seine Programme, die zur besten Sendezeit laufen, ohne jede Einschränkung online zur Verfügung. Bislang machten die Sender nur eingeschränkte Teile ihres Programms im Internet verfügbar. Keiner der anderen US-Fernsehsender hatte bisher ähnliche Pläne wie ABC auch nur angedeutet. CBS beispielsweise versucht, ihr Programm auf möglichst vielen Medienplattformen verfügbar zu machen, während NBC für das Internet ein eigenständiges Programm bietet. (rek)