Menü

Deutliche Umsatzrückgänge bei allen DRAM-Herstellern

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 33 Beiträge
Von

Wegen der im Verlauf des vergangenen Jahres extrem abgesackten Preise für DRAM-Chips mussten alle Speicherchiphersteller deutliche Umsatzeinbußen hinnehmen. Das zeigen aktuelle Zahlen der Marktforscher von iSuppli. Einige Firmen, die weniger stark verloren, konnten zumindest ihre Rangfolge im Markt verbessern. Unangefochten bleibt Samsung – übrigens gleichzeitig Marktführer bei NAND-Flash-Chips für USB-Sticks, Speicherkarten, Handys und MP3-Player – die Nummer 1. Auch Hynix konnte trotz im Vergleich zum ersten Quartal 2007 um fast 50 Prozent gesunkener Umsätze die Position halten. Neue Nummer 3 ist nun Elpida (zuvor: Qimonda), auch Micron konnte Qimonda überholen. Bei den kleineren taiwanischen DRAM-Spezialisten, die mangels eigener DRAM- und Fertigungstechnik-Patente auf die Kooperation mit den Marktelefanten angewiesen sind, konnte der Elpida-Partner Powerchip am (ehemaligen) Qimonda- und zukünftigen Micron-Partner Nanya vorbeiziehen. ProMOS kooperiert mit Hynix, Winbond zur Zeit mit Qimonda.

Die finanziellen Schwierigkeiten, in welche die DRAM-Hersteller wegen des Preiskampfs geraten sind, bei dem es auch um Marktanteile geht, führen zu neuen Kooperationen; so sind sich etwa Elpida und Qimonda näher gekommen. Manchen Projekten – etwa der Flash-Kooperation zwischen Qimonda und Macronix – ist das Geld ausgegangen. Nach Ansicht einiger Beobachter könnte es durch den Ausstieg einer Firma zu einer Marktbereinigung im DRAM-Sektor kommen, so wie das auch bei früheren starken Abschwüngen des vom Schweinezyklus geprägten Speicherchipmarktes der Fall war.

Der chinesische Auftragsfertiger SMIC hat die DRAM-Produktion bereits beendet. Wenn weitere Firmen ihre Produktionskapazitäten deutlich drosseln, könnten die DRAM-Preise wieder nachhaltig steigen. Bisherige Prognosen in diese Richtung hatten sich aber als Irrtum erwiesen.

Top-10-Hersteller von DRAM-Chips weltweit, 1. Quartal 2008
(Umsatz in Millionen US-Dollar)

Umsatz
Q1/2008
 
Marktanteil
Q1/2008
 
Umsatz
Q1/2007
 
Veränderung
Q1/2008
zu Q1/2007
Samsung 1.814 30,6% 2.503 -28%
Hynix 1.103 18,6% 2.182 -49%
Elpida 857 14,5% 1.171 -27%
Micron 675 11,4% 880 -23%
Qimonda 616 10,4% 1.283 -52%
Powerchip 255 4,3% 597 -57%
Nanya 236 4,0% 500 -53%
ProMos 168 2,8% 393 -57%
Etron 74 1,2% 84 -12%
Winbond 40 0,7% 45 -11%
Andere 88 1,5% 110 -20%
Gesamtmarkt 5.925 100% 9.748 -39%
Quelle: iSuppli, 2008