Menü

Deutsche Bahn: 60.000 Mitarbeiter bekommen Smartphone oder Tablet

Bis zum Ende des nächsten Jahres sollen alle Mitarbeiter der Deutschen Bahn ein Dienst-Handy oder -Tablet haben.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 98 Beiträge
Deutsche Bahn: 60.000 Mitarbeiter bekommen Smartphone oder Tablet

(Bild: deutschebahn.com)

60.000 Mitarbeiter der Deutschen Bahn haben bisher noch kein Dienst-Handy oder -Tablet. Das soll sich nun ändern. Bis Ende 2019 sollen sie alle ein digitales Endgerät bekommen, also auch Mitarbeiter in "operativen Berufsgruppen". Mitarbeiter zum Beispiel in den Instandhaltungswerken oder auf Baustellen sollen digitale Dienste nutzen können.

Mitarbeiter sollen Prozesse "schneller, einfacher und dadurch Produkte für den Kunden attraktiver machen", heißt es in einer Mitteilung der Deutschen Bahn. So können beispielsweise Servicekräfte in Fernverkehrszügen für jede Zugtoilette und jedes Bordbistro den Status per App direkt an die Werke übermitteln, sodass die Ver- und Entsorgung von WCs und die Instandhaltung der Bordküchen bedarfsgerecht durchgeführt werden.

Alle Mitarbeiter sollen ein persönliches E-Mail-Konto bekommen und die für sie relevanten Dienste nutzen: für dienstliche Abläufe, für die Online-Angebote des Personalbereichs wie Reisekosten-App und Schulungs-Tools oder den Zugriff auf Informationsplattformen wie das Social Intranet "DB Planet". Auch Auszubildende sollen mit Mobilgeräten ausgestattet werden, im September 2018 erhalten 2500 neue Auszubildende zu Beginn ihrer Ausbildung Tablets. Damit erhielten ab sofort Azubis im ersten Lehrjahr sowohl in den klassischen Eisenbahnerberufen (wie Fahrdienstleiter, Lokführer und Kaufmann für Verkehrsservice) als auch in den gewerblich-technischen Ausbildungsberufen (wie Elektroniker für Betriebstechnik, Mechatroniker und Gleisbauer) Tablets. (anw)