Menü

Deutsche Bahn: IC-Züge sollen bis Ende 2021 kostenloses WLAN bekommen

Nach der ICE-Flotte will die Deutsche Bahn sämtliche Intercity-Züge mit kostenlosem Internetzugang ausrüsten.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 52 Beiträge

Ein Backbone verbindet alle Access Points – jeweils zwei pro ICE-Wagen – mit dem hier abgebildeten Server. Allein für das WLAN sind insgesamt über 100 Kilometer Kabel in der ICE-Flotte verbaut.

(Bild: Deutsche Bahn)

Bahnkunden können bald nicht nur im ICE, sondern auch im Intercity kostenloses WLAN nutzen. Bis Ende 2021 sollen alle IC-Züge für insgesamt 30 Millionen Euro mit der gleichen Internet-Technik ausgerüstet werden, die bereits in den ICE verwendet wird. Ein Bahn-Sprecher bestätigte der dpa einen entsprechenden Bericht der Funke-Mediengruppe, verwies für Details aber auf eine Pressemitteilung, die am heutigen Dienstag veröffentlicht werden sollte.

Bereits seit Mitte März sind laut dem Funke-Bericht einige IC-Züge testweise mit kostenlosem WLAN unterwegs. In den kommenden drei Jahren würden rund 1000 Intercitys umgerüstet.

In ICE gibt es kostenloses WLAN für alle Passagiere seit Anfang 2017. Mit Multiprovidertechnik des schwedischen Herstellers Iomera wird auf alle Mobilfunknetze entlang der Schienentrassen zugegriffen. So kann die Systemtechnik die Kapazitäten mehrerer Netzbetreiber bündeln.

Im Gegensatz zum Fernverkehr werden die Passagiere auf vielen Regionalzugstrecken der Deutschen Bahn auch nach 2020 kein WLAN nutzen können. Die Bahn geht davon aus, dass die Fahrgäste dann rund jeden dritten Kilometer in Regionalzügen und S-Bahnen mit Hotspots zurücklegen werden. Das ging Ende vorigen Jahres aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP-Fraktion hervor. (mit Material der dpa) / (anw)