Menü

Deutsche Bahn: Kostenloses ICE-WLAN wird nach 200 Megabyte gedrosselt

Ab Januar will die Deutsche Bahn Passagieren der 2. klasse in ihren ICE fast flachendeckend kostenloses WLAN anbieten. Dafür soll jeder ein Datenvolumen von 200 Megabyte bekommen. Ist das verbraucht, wird gedrosselt.

ICE

(Bild: dpa, Wolfgang Thieme/Archiv)

Das kostenlose WLAN in den ICE der Deutschen Bahn soll für Kunden der 2. Klasse ab einem Datenvolumen von 200 Megabyte gedrosselt werden. Das teilte das Unternehmen am Dienstag in Berlin mit, berichtet die dpa. Ab dem Jahreswechsel sollen Passagiere ein Übertragungstempo von "etwas unter einem Megabit pro Sekunde" nutzen können. Die 200 Megabyte Datenvolumen gelten aber nur für Passagiere in der 2. Klasse, in der 1. Klasse wird auch nach deren Verbrauch nicht gedrosselt.

Das dann ab Januar in der 2. Klasse kostenlos verfügbaren Volumen reicht für viele normale Internetanwendungen, vor allem mit Videostreaming würde man die Grenze aber schnell reißen. Dafür sollen die Züge mit einem Zugriff auf das Angebot von Maxdome ausgerüstet werden. Dadurch sollen auch Fahrgäste ohne Maxdome-Abo auf ihren Notebooks oder Smartphones und Tablets Zugriff auf rund 50 wechselnde Filme und Serien bekommen.

Die bei der Bahn dann eingesetzte neue WLAN-Technik nutzt – anders als bisher – alle Mobilfunknetze an den Bahnstrecken und soll deswegen einen Empfang auf 85 Prozent der Strecken gewährleisten. Vor allem in ländlichen Gebieten gebe es aber noch Lücken. Die Deutsche Bahn hatte sich Mitte des Jahres verpflichtet, bis zum Jahresende alle ICE-Zügen auch in der zweiten Klasse mit einen kostenfreien WLAN-Zugang erhalten (mho)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige