Menü

Deutsche Bahn nach Kabelbrand offline [2. Update]

Das Internetangebot der Deutschen Bahn unter bahn.de sowie unter deutschebahn.com waren am Montagmorgen größtenteils nicht erreichbar. Betroffen davon waren auch die Reiseauskunft und die Online-Buchung von Fahrkarten. Registrierte Kunden können sich nicht anmelden.

[2. Update, 12.06 Uhr: Die Online-Auskunft der Bahn und das Buchungssystem sind wieder erreichbar. Weitere Auskünfte konnte eine Sprecherin der Bahn noch nicht geben, eine Mitteilung soll noch folgen.]

[Update: Nach Auskunft eines Sprechers der Deutschen Bahn fielen Server in einer Computerzentrale in Berlin nach einem Kabelbrand aus. Davon seien neben dem Buchungssystem auch zu einem Teil die Call-Center betroffen, die telefonische Anfragen bearbeiten. Wann der Schaden behoben sein wird, konnte der Sprecher nicht sagen. Die Kriminalpolizei sei eingeschaltet worden. Im Laufe des Montags soll eine Mitteilung folgen. Am Montagmorgen war auch der Bahnverkehr im Berliner Osten zusammengebrochen.

Reibungslos verlaufen sind nach Angaben des Sprechers die Wartungsarbeiten, die die Bahn für das vergangene Wochenende angekündigt hatte.] Die Kunden sollten zwischen Samstag 18 Uhr und Sonntag 12 Uhr auf Online-Buchungen verzichten. Das IT-System sollte auf leistungsfähigere Server umgestellt werden, um künftig Anfragen schneller bearbeiten zu können. Die Kunden wurden gebeten, auf die Rufnummer 0180 5 99 66 33 (14 ct/Min. aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 42 ct/Min.) auszuweichen oder ihre Fahrkarten an den Schaltern zu kaufen.

[Update: Nach dem Kabelbrand ist auch das Telefonnetz in Berlin gestört. Am stärksten betroffen sind laut einem Bericht des Tagesspiegel Vodafone-Kunden, die mit starken Einschränkungen rechnen müssen und teilweise gar kein Netz mehr zur Verfügung haben.]

(anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige