Menü

Deutsche Programmierer im internationalen Vergleich nur im Mittelfeld

Rund 1,5 Millionen Programmierer aus aller Welt sind bei HackerRank registriert. Nun wurde eine Statistik veröffentlicht, wie gut die Programmierer aus den einzelnen Ländern abschneiden.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 406 Beiträge
Deutsche Programmierer im internationalen Vergleich nur im Mittelfeld

Die 1,5 Millionen bei HackerRank registrierten Programmierer konnten sich an zahlreichen Aufgaben aus vielen Kategorien erproben: Algorithmen, Datenstrukturen, Java, C++, Python ... Die statistische Auswertung der Ergebnisse erlaubt Aussagen über die Programmierfähigkeiten der Teilnehmer. So leitete HackerRank daraus ab, in welchem Land die besten Programmierer zu Hause sind, Aktuell dominieren demnach chinesische und russische Programmierer. Die deutschen Teilnehmer landeten nur im Mittelfeld.

Mit 84 Prozent der gelösten Aufgaben kamen deutsche Programmierer im internationalen Ranking nur auf Platz 14. Aber immerhin, weit schlechter als die deutschen haben die amerikanischen Teilnehmer mit 78,0 Prozent (Platz 28) abgeschnitten – und zum Betrübnis der beiden indisch-stämmigen Initiatoren von HackerRank auch die indischen Programmierer. Sie lagen mit 76,0 Prozent abgeschlagen auf Platz 31. Aus Europa konnte sich die Programmierer aus Polen und der Schweiz auf die Plätze 3 und 4 in die Spitzengruppe katapultieren.

Das schlechte amerikanische Abschneiden ist erstaunlich, wo doch das Weiße Haus die Wettbewerbe von HackerRank unterstützt und viele amerikanische Firmen wie VMware mitmachen, die über den Wettbewerb neue Mitarbeiter rekrutieren. In anderen Wettbewerben schlug sich der amerikanische Nachwuchs deutlich besser. So konnte er bei den Internationalen Mathematik-Olympiaden im Schnitt der letzten fünf Jahre mit China gleichziehen. Deutschland gehörte in dieser Disziplin in den 80er-Jahren noch zu den Top 5, liegt im Fünfjahresschnitt inzwischen aber nur auf Platz 20. (as)

Anzeige
Anzeige