Deutsche Telekom startet kostenfreies Filmportal

Der werbefinanzierte Video-on-Demand-Dienst wurde jetzt mit mehr als 600 Film- und Serientiteln offiziell gestartet.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 174 Beiträge
Von

"Computer says no": David Walliams ist einer der Erfinder und Hauptdarsteller der Sketch-Reihe "Little Britain".

(Bild: BBC)

Die Deutsche Telekom hat nach einer Testphase unter der Webadresse free.videoload.de jetzt ihren werbefinanzierten Video-on-Demand-Dienst Videoload free gestartet. Geboten werden (sollen) mehr als 600 kostenfreie Film- und Serientitel, darunter die britischen Serien "Little Britain", "Life On Mars", "Spooks", "Coupling" und "Doctor Who". Aus dem Hause DMAX kommen die Produktionen "Die Ludolfs – 4 Brüder auf’m Schrottplatz", "Tuning-Alarm! Jo motzt auf" und "Tattoo – Eine Familie sticht zu". Ab Mitte März soll die Kriminovela "Das Geheimnis meines Vaters" laut Pressemitteilung für "reihenweise Spannung" sorgen. Aber auch Filme wie "American History X" und "Lost in Space" sind im Angebot. Laut Telekom werden auch die werbefinanzierten Inhalte "in gewohnter Videoload-Qualität" angeboten. Eine Vollbild-Darstellung scheint es jedoch nicht zu geben. Um das Angebot nutzen zu können, benötigt man zudem laut Betreiber einen Firefox-Browser mit Windows-Media-Player-Plugin oder einen Internet Explorer ab Version 6. (nij)