Menü

Deutsche Telekom und France Télécom planen engere Mobilfunk-Kooperation

vorlesen Drucken Kommentare lesen 16 Beiträge

Die Deutsche Telekom und France Télécom prüfen eine engere Zusammenarbeit im Mobilfunk. Wie beide Konzerne am Freitag mitteilten, ist die Kooperation zunächst auf Deutschland, Frankreich, Belgien und Luxemburg mit den dort tätigen Mobilfunktöchtern der Unternehmen begrenzt.

Die engere Zusammenarbeit erstrecke sich vor allem auf eine technische Kooperation wie die gemeinsame Nutzung von Mobilfunknetzen in Europa und bei WLAN. Weitere Wachstumsfelder sehen beide in grenzüberschreitenden elektronischen Gesundheitsdiensten, bei der Elektro-Mobilität sowie Kfz-Informations- und Unterhaltungsdiensten.

"Wir sind optimistisch, dass die Kooperation mit France Télécom-Orange in ausgewählten Bereichen nachhaltige Vorteile für die Kunden beider Unternehmen mit sich bringen wird", erklärte der Technik-Vorstand der Telekom, Ed Kozel. Im Mobilfunkbereich sind sich Deutsche Telekom und France Télécom in Großbritannien näher gekommen. Im Herbst 2009 bündelten die Unternehmen ihre dortigen Mobilfunkaktivitäten in einem Joint Venture. (anw)