Menü

Deutsche Telekom und France Telecom wollen wieder kooperieren

Die zerstrittenen Telekom-Konzerne Deutsche Telekom und France Telecom wollen wieder zusammenarbeiten. Kai Uwe Ricke, der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom, kündigte heute in Berlin gemeinsame Projekte mit dem französischen Konzern in den Bereichen Forschung und Entwicklung an.

"Ich freue mich sehr darüber, dass der Dialog zwischen France Telecom und der Deutschen Telekom wieder in Gang gekommen ist", sagte Ricke und wandte sich dabei direkt an Thierry Breton, CEO von France Telecom, der als Gast zu dem internationalen Pressekolloquium in Berlin gekommen war.

Anzeige

Die Deutsche Telekom und France Telecom hatten in den neunziger Jahren intensiv zusammen gearbeitet und waren gegenseitig aneinander beteiligt. Gemeinsam mit dem US-Konzern Sprint betrieben sie das globale Joint Venture GlobalOne. Über eine geplante, letztlich aber gescheiterte Übernahme von Telecom Italia durch die Deutsche Telekom zerstritten sich im Jahr 2000 die Partner. Beide Unternehmen verkauften die Anteile der Ex-Partner und beendeten die Zusammenarbeit bei GlobalOne. (dpa) / (dpa) / (anw)

Anzeige