Menü

Deutsche Unis vom US-Teil des Internet abgehängt (Update)

vorlesen Drucken Kommentare lesen 94 Beiträge

Durch den Ausfall eines Routers in New York war am heutigen Mittwoch aus dem Deutschen Forschungsnetz (DFN) kein Zugriff auf Rechner in den USA möglich. Das betraf auch beispielsweise die in den USA platzierten DNS-Rootserver. Das DFN ist der Provider fast aller deutschen Universitäten und Forschungseinrichtungen.

Nach Auskunft des DFN-Technikzentrums in Stuttgart wurde man von dem Router-Ausfall gerade im ungünstigsten Moment erwischt, als kein Backup-Router zur Verfügung stand. Der Router sei bereits instabil gewesen; die genaue Ursache des Problems sei aber noch nicht bekannt. Kurz nach 16 Uhr ging der Router laut DFN aber wieder in Betrieb; die Anbindung an die USA sei wieder vollständig hergestellt. Für den Betrieb des Routers ist nicht das DFN selbst zuständig, sondern DANTE, ein Verbund von DFN-ähnlichen Organisationen in ganz Europa. (je)