Menü

Deutsche nutzen das Internet aktiv als Verkaufsplattform

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 15 Beiträge
Von

(Bild: Bitkom)

Rund 11 Millionen Bundesbürger haben im vergangenen Jahr Produkte oder Dienstleistungen über das Internet verkauft, meldet der Branchenverband Bitkom unter Berufung auf statistische Daten der EU. In der betrachteten Altersgruppe zwischen 16 und 74 Jahren nutzt demnach mittlerweile nahezu jeder fünfte Deutsche das Web als Verkaufsplattform – wobei sich vor allem private Auktionen und Kleinanzeigen besonderer Beliebtheit erfreuen.

Der Verkauf über das Internet hat in den vergangenen Jahren deutlich zugelegt. Laut Eurostat tummelten sich 2002 erst rund 3 Millionen Deutsche (5 Prozent) als Verkäufer im Web. 2004 kletterte der Anteil schon auf 14 Prozent respektive 9 Millionen Bundesbürger. Im europäischen Vergleich nimmt Deutschland aktuell Rang drei ein. Nur Niederländer (25 Prozent) und Dänen (19 Prozent) sind noch aktivere Internetverkäufer – bezogen auf den Anteil an der jeweiligen Gesamtbevölkerung.

Auf der anderen Seite des virtuellen Verkaufstresens waren im vergangenen Jahr einer Studie der Universität Hohenheim in Stuttgart zufolge gut dreimal so viele Deutsche aktiv: Rund 33 Millionen Bundesbürger nutzten das Internet für Einkäufe. Montag und Dienstag waren dabei die beliebtesten Wochentage für das Online-Shopping, wie die Deutsche Card Services GmbH im Rahmen ihres "Pago Retail-Report 2008" ermittelt hat. Diese Marktanalyse berücksichtigt allerdings nur Produkteinkäufe über das Internet, die per Kreditkarte oder elektronischer Lastschrift (ELV) abgewickelt wurden, nicht aber Zahlung per Vorkasse oder Rechnung. Im wachsenden Online-Handel ist aber gerade der Einkauf mit Vorauszahlung nach wie vor dominierend, wie die Ergebnisse der Studie "E-Commerce in Deutschland 2008" von ibi research zeigen. (map)