Menü

Deutsche skeptisch gegenüber "Alleskönner-Handy"

vorlesen Drucken Kommentare lesen 94 Beiträge

Ein Großteil der Deutschen steht technischen Neuheiten wie dem "Alleskönner"-Handy skeptisch gegenüber. Solche Mobiltelefone können für verschiedene Zwecke genutzt werden – beispielsweise für das mobile Internet-Surfen oder als Fernseher. Nach einer repräsentativen Umfrage das Hamburger B.A.T. Freizeit-Forschungsinstituts lehnten fast drei Viertel der Befragten diese Multifunktions-Handys ab. Die Mehrheit der 2000 Interviewten ab 14 Jahren wolle "passiver Medienkonsument" bleiben.

Nur die "SMS-Generation" im Alter von 14 bis 24 Jahren begrüßte die neuen, vernetzten Möglichkeiten: Zwei Drittel der Befragten aus dieser Altersgruppe sind der Studie zufolge davon begeistert. Über 30-Jährige hätten dagegen "ausgeprägte Mediengewohnheiten zwischen Zeitung und Buch, Hörfunk und Fernsehen" und würden auf diesen beharren. Zwischen den Geschlechtern zeichnete sich ebenfalls eine unterschiedliche Offenheit für die Vielzweckgeräte ab. Jeder dritte Mann und nur jede fünfte Frau sei daran interessiert. (dpa) / (dpa) / (mgo)

Anzeige
Anzeige