Menü

Deutscher Computerspielpreis: Crysis 3, Giana Sisters und The Inner World als beste Spiele nominiert

Mit 140 Einreichungen kann der deutsche Computerspielepreis einen Einreichungsrekord vorweisen. Mit dem Egoshooter Crysis 3 ist der Nachfolger des besten Spiels 2012 nominiert, einer damals heftig diskutierten Entscheidung.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 117 Beiträge
Anzeige
Crysis 3 (Download) (PC)
Crysis 3 (Download) (PC) ab € 12,35

Der Deutsche Computerspielpreis hat in diesem Jahr so viele Bewerbungen verzeichnet wie noch nie. Es wurden 140 Spiele in den sieben Kategorien eingereicht, sagte Peter Tscherne am Montag der dpa. Er ist Geschäftsführer der Stiftung Digitale Spielekultur, die den Preis organisiert, der seit 2009 vergeben wird.

Neben Abenteuer- und Strategiespielen seien immer mehr Spiele für die ganze Familie vertreten. "Die Bandbreite der Spiele wächst zusehends“, sagte Tscherne. Die meisten Einreichungen habe es in der Kategorie „Bestes Nachwuchskonzept“ gegeben.

Ein heißer Kandidat aufs beste deutsche Spiel 2014: Crysis 3.

(Bild: Crytek)

Für das „Beste Deutsche Spiel“ sind die Abenteuerspiele Giana Sisters: Twisted Dreams – Rise of the Overlord von und The Inner World sowie der Ego-Shooter Crysis 3 nominiert. Vor zwei Jahren hatte der Vorgänger Crysis 2 den Preis gewonnen. Das sorgte für Kritik, das Spiel sei nicht "kulturell und pädagogisch wertvoll". Damit rechnet Tscherne bei den Nominierungen dieses Jahr nicht: "Über die Debatte sind wir eigentlich hinaus."

Das Spielestudio Daedalic, das im vergangenen Jahr mit Chaos auf Deponia den Preis für das beste Spiel holte, kann sich diesmal in zwei Kategorien Hoffnung machen – sowohl in der Kategorie bestes Kinderspiel mit The Night of the Rabbit als auch mit Das Schwarze Auge - Memoria in der Kategorie bestes Jugendspiel. Konkurrenten um das beste Kinderspiel sind Giana Sisters von Black Forest Games sowie Malduell von Cribs. Beim besten Jugendspiel sind Beatbuddy: Tale of the Guardians von THREAKS sowie CLARC von Golden Tricycle weitere Anwärter.

CLARC ist auch als bestes mobiles Spiel nominiert, zusammen mit Jelly Splash von wooga und Symmetrain von Black Pants Studio. Bestes Browsergame könnten ANNO Online von Blue Byte, Rail Nation von Bright Future oder Steam Power 1830 von Hexagon Game Labs werden.

Der Computerspielpreis wird von den Branchenverbänden BIU und G.A.M.E vergeben, dieses Jahr erstmals gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur. Der Preis zeichnet Spiele deutscher Herstellern aus, die innovativ und pädagogisch wertvoll sind. Die Verleihung findet am 15. Mai statt. Das Preisgeld beträgt insgesamt 385.000 Euro. (Mit Material von dpa) / (axk)