Menü

Deutscher Smart-TV-Markt auf Wachstumskurs

80 Prozent des TV-Verkäufe fällt inzwischen auf smarte Fernseher. Doch nur wenige Besitzer nutzen auch die Internetfunktionen des Geräts, wie eine Studie zeigt.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 103 Beiträge
LG Fernseher

(Bild: dpa, Yonhap)

In rund 40 Prozent aller Haushalte in Deutschland steht laut einer aktuellen Studie bereits ein internetfähiger Fernseher. Am Gesamtumsatz mit TV-Geräten machen die sogenannten Smart TVs inzwischen einen Anteil von 80 Prozent aus, wie die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) am Dienstag mitteilte. 60 Prozent der in den ersten vier Monaten des Jahres verkauften Geräte hatten Smart-TV-Funktionen. Allerdings nutzt lediglich jeder fünfte Besitzer auch tatsächlich die Internetverbindung, greift also auf Angebote wie beispielsweise Video-Streaming-Portale oder Mediatheken zu.

In Deutschland werden laut GfK derzeit rund sieben Millionen Fernsehgeräte pro Jahr verkauft. Von der anstehenden Fußball-Europameisterschaft in Frankreich, den Olympischen Sommerspielen in Rio und technischen Neuheiten verspricht sich die Branche zusätzliches Absatzpotenzial. Bis zum Jahr 2020 rechnet die GfK mit einem jährlichen Absatz von 7,7 Millionen Geräten. (axk)

Anzeige
Anzeige