Menü

Deutscher Zukunftspreis für Unternehmensberatung per Software

Der Bundespräsident verleiht den Zukunftspreis für ein Werkzeug, mit dem sich unternehmerische Prozesse analysieren und effizienter gestalten lassen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge

(Bild: bundespräsident.de)

Von

Die Entwickler von Software zur Verbesserung der Abläufe in Unternehmen bekommen den Deutschen Zukunftspreis 2019. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übergab die Auszeichnung für Technik und Innovation am Mittwochabend in Berlin an die Gründer der Münchener Firma Celonis SE.

"Das Team hat ein vielseitiges und einfach zu handhabendes digitales Werkzeug geschaffen, mit dem sich unternehmerische Prozesse analysieren, darstellen und effizienter gestalten lassen", erklärte das Bundespräsidialamt.

Die Gewinner setzten sich durch gegen zwei ebenfalls nominierte Gruppen aus Nordrhein-Westfalen sowie aus Bayern/Baden-Württemberg. Der Deutsche Zukunftspreis ist mit 250.000 Euro dotiert und gilt als einer der bedeutendsten Wissenschaftspreise hierzulande. Gefördert wird er von Unternehmen und Stiftungen.

Mehr über Celonis, den Gewinnder des Deutschen Zukunftspreises:

(anw)