Menü

Deutschsprachige Beta-Version von OpenOffice 1.1

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 417 Beiträge

Nach der deutschsprachigen Version der aktuellen Variante 1.0.3.1 liegt das nächste größere Update für die freie Office-Suite OpenOffice nun ebenfalls auf Deutsch vor. Das deutsche Sprachprojekt bei OpenOffice.org stellt die Beta über die deutschen Download-Server bereit -- bislang gibt es diese Ausgabe allerdings nur für Linux. Neuerungen, die mit dem Release von OpenOffice 1.1 Einzug halten sollen, bestehen unter anderem im Export von Texten als PDF, der direkten Bearbeitung von Palm- und Pocket-PC-Dateien oder ausgedehnter XML-Unterstützung.

Parallel zur Freigabe der deutschsprachigen 1.1-Beta startet das Projekt aus Anlass des einjährigen Geburtstages von OpenOffice 1.0 einen Plakatwettbewerb. Das daraus resultierende Plakat soll zur Präsentation von OpenOffice dienen, etwa auf Messen, Ausstellungen und anderen öffentlichen Veranstaltungen. Teilnehmen können Schüler aus allen Jahrgangsstufen; die Wettbwerbsbeiträge können sich nach den Vorstellungen der Initiatoren mit "dem Programm OpenOffice.org im Allgemeinen" befassen oder "einem bestimmten Programm-Modul", "Open Source" oder allem, "was zum Projekt OpenOffice.org passt". "Ein geeignetes Thema wäre auch die Version 1.1 von OpenOffice.org, die in diesem Jahr erscheint", heißt es bei den Entwicklern der deutschsprachigen OpenOffice-Version.

Alle eingereichten Beiträge sollen auf einer gesonderten Site, die besten Beiträge nach Abschluss des Wettbewerbs auf der deutschen OpenOffice.org-Site veröffentlicht werden. Das Projekt will die besten Plakatentwürfe dann für die öffentliche Präsentation drucken; wenn der Urheber dies wünscht, auch mit seinem Namen. Außerdem sind Gewinne ausgeschrieben, darunter ein PC, CeBIT-Eintrittskarten und Pinguin-Stofftiere. Weitere Sponsoren werden aber noch gesucht. (jk)

Anzeige
Anzeige