Die Datev zieht ihre Entwickler zusammen

Die Steuerberatergenossenschaft Datev eröffnet unweit ihres Hauptquartiers in Nürnberg einen IT-Campus für 1800 Entwickler. Die Fachleute hinter den Datev-Webdiensten waren bisher verstreut untergebracht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 41 Beiträge
Die Datev zieht  ihre Entwickler zusammen
Von
  • Hans-Peter Schüler

Der am heutigen Freitag eingeweihte IT Campus 111 soll zentraler Standort aller Softwareentwickler der Steuerberatergenossenschaft Datev werden. Das Gebäude in der Fürther Straße 111 – daher der Name – ist für 1800 Mitarbeiter konzipiert und soll offenbar auch zu deren Motivation beitragen: Darauf deutet eine zentrale "Mitarbeiterskulptur" hin, die sich aus 256 von Datev-Mitarbeitern kreierten Masken zusammensetzt. An die Rückseite des Baus grenzen 4500 qm Parkanlagen mit Schachfeldern und Bocciabahnen.

Datev-Campus (3 Bilder)

Fassade des IT-Campus 111

Das neue Entwicklergebäude der Datev liegt in Nürnberg an der Fürther Str. 111.
(Bild: Datev)

Die Größe den neuen Campus passt zu der Beobachtung, dass die Datev ihre IT-Dienstleistungen seit Jahren ausweitet und längst nicht mehr nur Steuerberechnungen für Mitglied-Kanzleien anbietet, sondern auch zahlreiche Webdienste, die unmittelbar von den Klienten ihrer Steuerberater genutzt werden. (hps)