Menü

Die Maut-Quelle sprudelt

vorlesen Drucken Kommentare lesen 276 Beiträge

Der Bund hat nach Angaben von Verkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) in den ersten neun Monaten dieses Jahres mehr als 2,12 Milliarden Euro LKW-Maut eingenommen. Der September habe sich mit 256 Millionen Euro dabei als bislang umsatzstärkster Monat erwiesen, sagte Stolpe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ). Für das gesamte Jahr rechnet der Bund mit Mauteinnahmen in Höhe von rund 3 Milliarden Euro.

Gegen Mautpreller seien bislang Bußgelder in Höhe von 1,58 Millionen Euro verhängt worden. "Das Mautsystem entwickelt sich weiter positiv, unsere Kontrollen funktionieren, die schwarzen Schafe werden erkannt und kommen nicht ungeschoren davon", sagte Stolpe. Seit dem Start des Mautsystems Anfang 2005 seien mehr als 12,3 Millionen Fahrzeuge kontrolliert worden. Die Mautprellerquote liege nach wie vor bei unter zwei Prozent.

Zur satellitengestützten LKW-Maut in Deutschland siehe auch: