Menü

Die Realität im Computer – zum 80. Geburtstag von Ivan Sutherland

Mit seinem Sketchpad schuf er das erste Grafikprogramm, mit dem Damoklesschwert begann die Erforschung der virtuellen Realität. Heute wird Ivan Sutherland 80 Jahre alt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 10 Beiträge
Die Realität im Computer – zum 80. Geburtstag von Ivan Sutherland

Ivan Sutherland bei der Arbeit an Sketchpad im Jahr 1963.

(Bild: Ivan Sutherland (gescannt v. Kerry Rodden) / CC BY-SA 3.0)

Die Karriere des Computerpioniers Ivan Sutherland kennt viele Höhepunkte und Feiertage eigener Art. Da ist das Sketchpad, eine frühe Benutzeroberfläche mit Lichtgriffel, das er im Rahmen seiner Doktorarbeit, betreut von Claude Shannon, entwickelte. Da ist das Schwert des Damokles, ein frühes VR-System, mit dem ein virtueller Würfel in den Seh-Raum des "Brillenträgers" projiziert wurde. Die Apparatur hing über der Person wie das an einem Rosshaar aufgehängte Schwert, mit dem der Tyrann Dionysos von Syrakus seine Macht demonstrierte.

Frühes VR-System: Ivan Sutherlands "Damoklesschwert" (Quelle: YouTube)

An seinem 80. Geburtstag kann Ivan Sutherland auf eine lange Karriere als Ingenieur zurückblicken, in deren Verlauf er vor nunmehr 30 Jahren den Turing-Preis für seine frühen Experimente mit der Computergrafik bekam. Zu diesem Zeitpunkt arbeitete er in seiner Firma Sutherland, Sproull and Associates, die später von Sun Microsystems aufgekauft wurde, an der Fortentwicklung der trojanischen Kakerlake. Sie gilt als der Vorläufer der Roboter von Boston Dynamics.

Die trojanische Kakerlake von Ivan Sutherland. (Quelle: YouTube)

Anzeige

Im Jahr 2012 erhielt Sutherland für sein Lebenswerk den Kyoto-Preis für Technologie. Als Doyen der Virtual Reality ist Ivan Sutherland auch mit 80 Jahren im Unruhestand. Er soll nach diesem Geburtstagsständchen seit 2009 am Asynchronous Research Center in Portland als Gastwissenschaftler seinen Ideen nachgehen, Computer ohne Zentraltakt zu entwickeln. (olb)

Anzeige