"Die Story ist so groß": Tetris-Film wird zur Trilogie

2017 sollen in China die Dreharbeiten für "Tetris – The Movie" beginnen. Weil die vorgesehene Story des Science-Fiction-Films so groß ist, planen die Produzenten, eine Trilogie aus der Verfilmung des Videospielklassikers zu machen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 109 Beiträge

(Bild: Tetris-Cover (NES))

Von

Aus der geplanten Verfilmung des Videospielklassikers "Tetris" soll eine ganze Film-Trilogie werden: "Allein aus dem Grund, weil unsere Story so groß ist", versicherte Filmproduzent Larry Kasanoff gegenüber dem Filmmagazin Empire, wenige Wochen nachdem er die Finanzierung sichergestellt hat. Es gehe nicht darum, den Film aufzusplitten, um möglichst viel Geld herauszupressen, versicherte er: "Es ist einfach eine große Story." Kasanoff versicherte demnach noch, dass sein Team einen großen Science-Fiction-Film plane, der nicht von "Blöcken mit Füßen handelt, die herumlaufen". Es sei aber gut, dass Leute das denken, denn das verringere die Erwartungshaltung.

"Tetris – The Movie" war Deadline zufolge im vergangenen Jahr angekündigt worden. Geplant ist demnach eine US-chinesische Koproduktion für etwa 80 Millionen US-Dollar. Gefilmt werden soll ab 2017 vor allem in China und mit chinesischen Schauspielern. Sollte der Film tatsächlich entstehen, tritt er in die Fußstapfen anderer aktueller Videospielverflimungen wie "Angry Birds - Der Film", "Warcraft: The Beginning" oder "Assassin's Creed". Angeblich sollen mit "Centipede" und "Missile Command" weitere Klassiker aus der Spielegeschichte bald im Kino landen. (mho)