Menü
 | Technology Review

Die wundersame Tweet-Verkürzung: Twitter-Nutzer fassen sich kürzer

User des Kurznachrichtendienstes Twitter fassen sich kürzer als noch vor wenigen Jahren. Das haben Christian Alis und May Lim von der University of the Philippines festgestellt, berichtet Technology Review in seiner Online-Ausgabe. Die Forscher haben die Entwicklung der Länge von Tweets in einem Zeitraum von drei Jahren gemessen und dabei ermittelt, dass die Botschaften im Durchschnitt sichtbar geschrumpft sind. "Die Leute kommunizieren mit weniger und kürzeren Worten."

Die beiden Forscher sammelten für ihre Studie insgesamt 229 Millionen Tweets zwischen dem 18. September 2009 und dem 14. Dezember 2012 und konzentrierten sich auf Nachrichten in englischer Sprache aus der ganzen Welt. Dann zählten sie die Länge jedes Tweets und setzten diese zum Publikationsdatum in Beziehung.

Anzeige

Die Verteilungskurve der durchschnittlichen Tweet-Längen zeigte dabei zwei Peak-Werte. Einer befindet sich in der Nähe des 140-Zeichen-Limits, das es pro Nachricht gibt. Das ist nicht weiter verwunderlich: Twitter-Nutzer können schlicht keine längeren Nachrichten verschicken. So mancher nutzt deshalb den verfügbaren Raum.

Der zweite Peak-Wert veränderte sich dagegen mit der Zeit. Zwischen November 2009 und Dezember 2012 reduzierte sich die mittlere Nachrichtenlänge von acht auf fünf Worte. Diese Verkürzung ist ein globales Phänomen, das sich durch den gesamten untersuchten Datensatz zog. Links wurden entfernt – diese sind seit Einführung von Twitters hauseigenem URL-Verkürzerdienst sowieso üblicherweise auf 20 Zeichen beschränkt.

Nachdem sie den merkwürdigen Trend zur Verkürzung bemerkt hatten, forschten Alis und Lim nach den Ursachen. "Die kürzeren Tweets lassen sich potenziell mit der zunehmenden Verwendung von Jargonbegriffen erklären", sagen sie. Das legt nahe, dass sich Twitter-Nutzer mittlerweile mehr und mehr in Gruppen unterteilen lassen, die die gleiche Fachsprache verstehen.

Mehr zum Thema in Technology Review online:

(bsc)
Anzeige