Menü

Diesel: Volvo bereitet angeblich Hardware-Nachrüstung vor

Der schwedisch-chinesische Autohersteller verhandelt laut Medienberichten mit einem bayerischen Katalysator-Hersteller.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 46 Beiträge
Diesel: Volvo bereitet angeblich Hardware-Nachrüstung vor

(Bild: dpa)

KFZ-Tarifvergleich Anzeige

Volvo bereitet für seine Käufer angeblich Nachrüstungen für Diesel-Autos vor. Nach Informationen des BR verhandele der Autohersteller seit Monaten mit dem Bamberger Katalysatoren-Hersteller Dr. Pley. Wie auch der Spiegel berichtet, habe der Autozulieferer am Freitag den Antrag für eine "Allgemeine Betriebserlaubnis" eines zusätzlichen Abgasreinigungssystems beim Kraftfahrtbundesamt eingereicht.

Volvo plant laut dem BR-Bericht, Käufern der Diesel-Variante des Geländewagens XC60 ein Angebot für eine Hardwarenachrüstung vorzulegen. Es handele sich dabei um eine Nachrüstungsanlage mit SCR-Katalysator. Dr. Pley habe bereits für einen Test von Prototypen durch den ADAC eine Mercedes-B-Klasse mit einem SCR-Katalysator ausgerüstet.

Am heutigen Montagabend wollen die Spitzen von CDU, CSU und SPD im Koalitionsausschuss ihr Maßnahmenpaket gegen Diesel-Fahrverbote in deutschen Städten schnüren. Es wird erwartet, dass dazu vor allem Anreize für betroffene Fahrzeugbesitzer zum Kauf eines saubereren Autos zählen. In die Debatte über mögliche Fahrverbote wurden auch Hardware-Nachrüstungen eingebracht, so vom hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU). Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) plädiert für die von der Automobilindustrie angebotenen Umtauschprämien für den Kauf neuer Fahrzeuge. (anw)