Menü

Digitalradio: Österreich bekommt Ende Mai zusätzliche Sendestationen

Am 28. Mai geht in Ostösterreich eine Reihe von Sendern für DAB+ in Betrieb. Auch der weitere Ausbauplan steht fest.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 51 Beiträge
Radiowecker "Zenith" "Circle of Sound"

Dieser elektronische Radiowecker der Marke Zenith empfängt unter Verzicht auf Vakuumröhren Mittelwelle und Ultrakurzwelle.

(Bild: Daniel AJ Sokolov)

In Österreich wird bald mehr Digitalradio ausgestrahlt. Ab 28. Mai wird die ORF-Tochter ORS von den Standorten Wien-Kahlenberg, Wien-Liesing, Wien-DC-Tower, Graz-Schöckl, Linz-Lichtenberg und Semmering-Sonnwendstein ein DAB+-Signal verbreiten. Damit werden die Hauptstadt Wien sowie Teile der Bundesländer Niederösterreich, Burgenland, Steiermark und Oberösterreich ausgeleuchtet.

60 Prozent der Einwohner Österreichs sollen dann vor ihrer Haustüre DAB+ empfangen können, wie der Verein Digitalradio Österreich mitteilt. In Wien kann bereits seit April des Vorjahres DAB+ im Regelbetrieb empfangen werden. Die Firma RTG Radio Technikum GmbH sendet vom DC Tower. 14 Radioprogramme sind on air, eines ist in Vorbereitung und ein Programmplatz ist noch frei.

Bei der ORS sind neun Programme an Bord, die sich zum Teil mit bestehenden UKW-Programmen und den von RTG in Wien ausgestrahlten Programmen unterscheiden. Nicht dabei sind unter anderem Marktführer ORF sowie die nichtkommerziellen Freien Radios.

Am 31. März 2020 wird die ORS die Standorte Bregenz-Pfänder, Innsbruck-Patscherkofel, Salzburg-Gaisberg und St.-Pölten-Jauerling aufschalten. Am 22. September 2020 folgen Bruck-an-der-Mur-Mugl, Klagenfurt-Dobratsch, Rechnitz-Hirschenstein und Wolfsberg-Koralpe.

Diese DAB+-Abdeckung Österreichs erwartet ein Sachverständiger Ende 2020.

(Bild: Faksimile KommAustria-Bescheid )

Mindestens 63 Prozent aller Haushalte sollen dann in Innenräumen DAB+ empfangen können, 83 Prozent im Freien. Die Versorgung in Innenräumen könnte sogar annähernd 80 Prozent erreichen. Zum Vergleich: Der ORF erreicht mit UKW 96,5 Prozent der österreichischen Haushalte im Freien (Dachantenne). (ds)

Anzeige
Anzeige