Menü

Direkte Sprachsteuerung und IR-Sender für ältere Fire-TV-Geräte

Nutzer eines Fire TV Stick, Fire TV Stick 4K oder Fire TV (3. Gen.) können mit dem "Fire TV Blaster" und einem Echo-Lausprecher jetzt Funktionen nachrüsten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Amazon)

Von

Amazon hat mit dem "Fire TV Blaster" eine Erweiterung für den Fire TV Stick, Fire TV Stick 4K oder Fire TV (dritte Generation) angekündigt. Der Blaster bringt diese Geräte – zusammen mit einem Echo-Lausprecher von Amazon – praktisch auf den Funktionumfang des kürzlich erschienen Fire TV Cube.

Während die Sprachsteuerung des Fire TV bereits zuvor über den Echo möglich war (beispielsweise über "Alexa, spiel Stranger Things"), kann man über den Blaster nun wie beim Cube per Infrarot auch andere Geräte steuern – etwa der Fernseher oder die Soundbar. Unterstützte Geräte führt Amazon auf einer eigenen Seite auf.

Der Fire TV Blaster kann ab sofort für 34,99 Euro vorbestellt werden, die Auslieferung erfolgt ab dem 11. Dezember. Gedacht ist er für Kunden, die ein Echo-Gerät sowie einen Fire TV Stick, Fire TV Stick 4K oder Fire TV (dritte Generation) besitzen.

Ebenfalls erhältlich ist ein Bundle, bestehend aus Fire TV Stick 4K, Echo Dot (3. Generation) und Fire TV Blaster. Dieses kostet nur 86,98 Euro anstatt 154,97 Euro. Kunden sparen damit 67,99 Euro gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung.

Siehe dazu:

(nij)