Menü
Gamescom

Dishonored 2: Spektakuläres Schleichabenteuer

Bethesda Softworks gibt Spielern in Köln Gelegenheit, einige Schritte in einem lang erwarteten Fantasy-Stealth-Rollenspiel zu tun: Bei Dishonored 2 übernimmt man entweder die entthronte Kaiserin Emily oder ihren Vater und Beschützer Corvo.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 23 Beiträge

Grafische Pracht in unverwechselbarem Stil prägt das neue Dishonored-Spiel, das im November in den Handel kommen soll.

(Bild: Bethesda)

Von
Anzeige
Dishonored 2 (deutsch) (PC)
Dishonored 2 (deutsch) (PC) ab € 6,99

Schleich-Kampfspiele haben ihren eigenen Rhythmus und ihre eigene Art von Spannung. Freunde des meisterlichen "Dishonored", das 2012 erschien, mussten vier Jahre Entwicklungszeit abwarten, bevor die Arkane Studios und der Publisher Bethesda den Nachfolger nun anspielbar auf der Gamescom präsentieren: Viel Atmosphäre, beeindruckende Grafik und zwei sehr verschieden geprägte Heldenfiguren prägen das neue Spiel.

Sebastien Mitton (Art Director) und Harvey Smith (Lead Designer) von den Arkane Studios sind stolz auf das, was sie bei Dishonored 2 erreicht haben.

Im Reich der Inseln, das die Welt der Dishonored-Abenteuer bildet, gibt es höchst unterschiedliche Orte. War der Schauplatz des ersten Spiels noch das düstere Dunwall, so spielt sich Dishonored 2 schwerpunktmäßig im sonnigen Karnaca ab. Dort herrscht Emiliy als junge Kaiserin. Sie ist die Tochter von Corvo, der im ersten Spiel als Held agierte. Als sie durch eine Intrige entthront wird, nehmen Vater und Tochter den Kampf gegen die Verschwörer auf, um den Thron zurückzuerobern. Der Spieler hat die Qual der Wahl, wen er steuern möchte: Corvo oder Emily.

Ursprünglich war nur die junge Frau als spielbarer Charakter geplant. Eine Umfrage unter Spielern auf der QuakeCon, dem Haus-Event des Bethesda-Mutterkonzerns ZeniMax, änderte alles. Während rund jeder Sechste entweder Corvo oder Emily spielen wollte, sprachen sich die weitaus meisten Befragten für ein "Sowohl - als auch" aus. So haben die Entwickler die Fähigkeiten des erfahrenen Attentäters etwas erweitert, während die rachsüchtige Ex-Regentin einige neue Talente mitbringt, die sie nicht weniger gefährlich machen als ihren Erzeuger.

Emilys Sondertalente machen Kämpfe sehr abwechslungsreich.

(Bild: Bethesda)

Mit dem "Shadow Walk" kann sie unerkannt Gegner umgehen, das Werkzeug "Far Reach" ist ein äußerst praktischer Enterhaken, die Fähigkeit "Doppelgänger" erschafft einen Avatar zur Ablenkung von Gegnern. Besonders spannend ist "Domino": Damit verbindet sie mehrere Gegner psychisch, sodass der Schaden, den einer erleidet, sich auf die anderen überträgt. In der grafisch brillanten Demo auf der Messe erscheint Emily bisweilen sogar allzu übermächtig. In der gezeigten Mission "The Clockwork Mansion" sind zudem die Anleihen an "Bioshock" nicht zu übersehen.

(Quelle: Bethesda Softworks)

Packende Atmosphäre und unverwechselbarer Grafikstil weisen das neue Spiel aber ganz eindeutig als waschechtes Dishonored-Gewächs aus. Am 11. November 2016 soll Dishonored 2 für Windows-PCs, PS4 und Xbox One erscheinen. (psz)